Unser Auftrag:

„Geretsrieder Wirtschaft voranbringen und die Gemeinschaft stärken“

DIE INDUSTRIEGEMEINSCHAFT GERETSRIED

Über …

Mitgliedsbetriebe

Über …

Arbeitnehmer am Standort Gerstried

Über …

Auszubildende

Solidargemeinschaft seit 1948

Durch die Zusammenarbeit Geretsrieder Unternehmer seit 1948 hat die IGG e.V. die Entwicklung von Geretsried entscheidend mitgeprägt. Zur Historie . . .

Auch heute setzt sich die IGG mit über 50 Mitgliedsbetrieben, ihren über 5.000 Mitarbeitern und deren Familien für die Fortentwicklung des Industrie- und Gewerbestandortes Geretsrieds ein. Zur Satzung . . .

Bedeutung im Münchner Oberland

Die einzigartige Mischung unterschiedlichster Unternehmen aus vielfältigen Branchen, ein hoher Exportanteil und Spitzenpositionen im internationalen Wettbewerb sind kennzeichnend für den heterogenen Wirtschaftsstandort.

Geretsrieder Industriebetriebe erzielen mit die höchste Wertschöpfung im Münchner Oberland. Dies stärkt wiederum Handel, Handwerk und Dienstleister. Sie schaffen Arbeits- und Ausbildungsplätze und Wohlstand für die Stadt Geretsried.

Großzügige Gewerbeflächen stellen die  Wirtschaftsförderung der Stadt Gerestried und des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen vor große Herausforderungen.

Starke Interessensvertretung in Geretsried

Die Notwendigkeit unseren Industriestandort zu bewahren und weiterzuentwickeln ist eine Aufgabe von höchster Priorität.

Damit dies gelingt, braucht es ein wirtschaftsfreundliches und -förderndes Umfeld und ein gutes Miteinander von Kommunalpolitik und Wirtschaft. Letztendlich profitieren auch die ortsansässigen Schulen und Vereine von einer starken Wirtschaft.

Die IGG steht somit im engen Austausch mit Ihrern Mitgliedsunternehmen und ist ein ernstzunehmender und verlässlicher Partner für öffentliche Institutionen im Spannungsfeld von Politik und Wirtschaft.

Die IGG Broschüre

PDF-Download

STIMMEN ZUR IGG:

Die IGG ist eine Erfolgsgeschichte tüchtiger Unternehmer, die durch ihren solidarischen Zusammenhalt und ihren unermüdlichen Einsatz für die Stadt Geretsried eine der eindrucksvollsten wirtschaftlichen Entwicklungen im Münchener Oberland auf den Weg gebracht haben.
Auch heute zeichnet sich die IGG mit ihrem Engagement für ein fortschrittliches, modernes Wirtschaftsleben in Geretsried besonders aus, wie die Einführung des Geretsrieder Ausbildungstages „Berufswelt hautnah“ mit der Stadt Geretsried eindrucksvoll unter Beweis stellt.
Ilse Aigner, MdL

Politikerin, Stellvertretende Ministerpräsidentin des Freistaates Bayern und Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

Zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und Wertschöpfung vor Ort ist es unerlässlich, dass die regionale Wirtschaft zusammenhält, sich organisiert und ein konstruktives Miteinander sucht.

Langjährig erfolgreiche Zusammenschlüsse wie die Industriegemeinschaft Geretsried schaffen eine nachhaltige Solidarität regionaler Unternehmen untereinander und bilden gemeinsam eine starke Wirtschaftskraft.

Bertram Brossardt

Hauptgeschäftsführer , vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.

 In meiner Amtszeit und darüberhinaus habe ich die IGG als starke Gemeinschaft erlebt.
Die Zusammenarbeit war intensiv, konstruktiv und immer an der Weiterentwicklung unserer Stadt ausgerichtet.
Dabei waren neben den wirtschaftlichen Themen auch die Belange Kultur, Soziales,Sport und Bildung immer im Fokus und die IGG hat sich als grosszügiger und verlässlicher Partner der Stadt gezeigt.
Cornelia Irmer

Altbürgermeisterin der Stadt Geretsried

Für unsere beiden Tochterunternehmen UNICCOMP GmbH und BAUER KOMPRESSOREN GmbH haben wir unsere Entscheidung für den aufstrebenden Standort Geretsried sorgfältig getroffen.
Ein konstruktiver und lebendiger Austausch mit der Kommune und Behörden ist uns dabei wichtig.
Viel Unterstützung bekommen wir dabei durch unsere Mitgliedschaft in der IGG, die sich engagiert für den Erhalt und den Ausbau eines wirtschaftsfreundlichen Standortes einsetzt und einen breiten Austausch zwischen den Unternehmen fördert.
Dr. Monika Bayat

Geschäftsführende Gesellschafterin , BAUER COMP Holding GmbH

Wirtschaft und Politik sind eng miteinander verzahnt.
Denn: Ohne Rahmenbedingungen kein Wachstum. Andererseits muss die Politik auch wissen, was die Unternehmen vor Ort brauchen.
Hier leistet die IGG eine vorbildliche Arbeit. Deshalb ist in Geretsried vieles möglich, was andernorts undenkbar wäre.

Martin Bachhuber, MdL

Politiker, Landtagsabgeordneter der Bay. Landtages